Rubik

Über die EVO Viva

Erinnern Sie sich an den Versuch, den Zauberwürfel zu lösen? Mit der EVO Viva muss die Behandlung der Auswirkungen von Alterssichtigkeit (Presbyopie) und verschwommenem Sehen nicht so schwer sein.

Masthead page photo
Neutral eye

EVO Viva: Eine innovative Lösung für die Behandlung der Alterssichtigkeit
(Presbyopie)

Wenn es darum geht, Objekte in der Nähe zu sehen, können Brille und Kontaktlinsen der Vergangenheit angehören. Die EVO Viva ist eine biokompatible implantierbare Collamer-Linse (ICL), die mit Ihrer natürlichen Linse zusammenwirkt, bei Bedarf herausnehmbar ist und neben der Presbyopie (Alterssichtigkeit) auch für die Korrektur der Fernsicht geeignet ist. Außerdem ist nur ein einmaliges, schnelles Verfahren erforderlich.

EVO Viva Photoshoot FPO 9

Für wen ist die EVO Viva gedacht?

Die EVO Viva ist für Menschen, die an Alterssichtigkeit (Presbyopie) leiden und eine Lösung zur Korrektur ihrer Sehkraft benötigen, die wirksamer und bequemer als eine Brille sein kann. Die meisten unserer Patienten sind zwischen 45 und 60 Jahre alt, aber EVO Viva kann die optimale Lösung für alle Personen im Alter von 21 bis 60 Jahren sein, da es auch als Vollbereichslösung für die Sehkraft eingesetzt werden kann. Sprechen Sie noch heute mit Ihrem Augenarzt und finden Sie heraus, ob die EVO Viva für Sie das Richtige ist.

Image

Experten, die Menschen helfen, das Leben wieder mit klarer Sicht genießen zu können.

Neben der EVO Viva verbessern unsere innovativen implantierbaren Collamer Linsen (ICL) zur Korrektur der Kurzsichtigkeit (Myopie), z. B. die EVO Visian ICL, bereits seit über 25 Jahren die Sehschärfe von Menschen auf der ganzen Welt. Fakten zur international vertriebenen ICL für Myopie (Kurzsichtigkeit):

  • Über 1 Million implantierte ICL
  • Eine Patientenzufriedenheitsrate von 99,4%¹
  • Verfügbar in über 75 Ländern

Wichtige Sicherheitsinformationen zu EVO Viva

Bevor Sie sich für die Implantation einer EVO Viva ICL entscheiden, sollten Sie sich einer gründlichen Augenuntersuchung unterziehen und mit Ihrem Augenarzt über den Eingriff zur Implantation einer EVO Viva ICL sprechen, vor allem über die möglichen Vorteile, Risiken und Komplikationen. Sprechen Sie auch darüber, wie lange Sie für die Erholung nach dem Verfahren benötigen.

Die EVO Viva ICL ist für die Korrektur/Reduzierung von bis zu -20 Dioptrien (dpt) bei Kurzsichtigkeit mit oder ohne Alterssichtigkeit für Patienten zwischen 21 und 60 Jahren vorgesehen. Oder für Patienten ab 21 Jahren, die bereits mit einer Intraokularlinse behandelt wurden. Die Implantation der EVO Viva ICL ist ein operatives Verfahren und geht daher auch mit potenziell schwerwiegenden Risiken einher.

Folgende Komplikationen/unerwünschte Ereignisse sind möglich: zusätzliche operative Eingriffe, Entstehung eines Katarakt (Augenlinsentrübung), vorübergehender oder dauerhafter Verlust der bestkorrigierten Sehschärfe, erhöhter Augeninnendruck, Verlust von Endothelzellen (Zellen der innersten Hornhautschicht), Bindehautreizung, Hornhautschwellung, Endophthalmitis (Infektion des gesamten Auges), signifikante Blendeffekte und Lichthöfe um Lichtquellen herum, Hyphäma (Blut im Auge), Hypopyon (Eiter im Auge), Augeninfektion, Verschiebung der EVO Viva ICL, Makulaödem, Pupillenreflexstörung, Winkelblockglaukom, schwere Entzündung im Auge, Iritis (Regebogenheutentzündung), Uveitis (Gefäßhautentzündung), Verlust des Glaskörpers und Hornhauttransplantation.

1. Patient Survey, STAAR Surgical ICL Data Registry, 2018